Sonntag, 21. Januar 2018

Queen - another one bites the dust

- Kam gerade eben im Radio -


Immer noch eins der besonders schönen Stücke von Queen.



Viel Spaß beim Zuhören und Zuschauen

LG
Renate

Haben uns für den netten Erklärungstext entschieden ...

... und hoffen, das hilft gegen diese Über-den-Zaun-Fütterei




Mehr dazu siehe Pferde-Blog:


LG
Renate

Ein richtig netter Kommentar

- Sowas freut einen, wenn man es liest -


Siehe Pferde-Blog:






LG
Renate

Warum Bewegung bei Hufrehe-Neigung so wichtig ist

- Am Beispiel unserer Ponystute Chiwa -






LG
Renate



Zwei schnelle und preisgünstige Gerichte ...

... mit typischem Wintergemüse










Guten Appetit
Renate



Noch mehr zum Tauwetter ...

..und wie sich das doch zwischen Innenstadt und Land unterscheiden kann


Siehe Fotos im Geschichten-Blog:






LG
Renate

Die nächste Info zu den Mietobergrenzen in Kiel

- Es ist ein Trauerspiel -


Lest am besten mal selbst .. ein bisschen Hoffnung gibt es aber noch.

Siehe Armuts-Blog:


LG
Renate

Freitag, 19. Januar 2018

Werde doch mal Zettel aufhängen

.. auch wenn ich verstehe, dass alle Kinder Pferde toll finden

Aber so geht das einfach nicht und muss mal deutlich gesagt werden.

Was ich aufgeschrieben habe, habe ich in den Pferde-Blog gesetzt und auch warum.



LG
Renate
 

Wieviel Auslauf gesunde Pferde mindestens haben sollten

- Relativ neues Urteil vom Verwaltungsgericht Lüneburg -


6 Stunden minimum ... die Klage dagegen wurde abgewiesen.

Siehe Pferde-Blog:






LG
Renate

Mehr für Chiwas Hufrehe-Tagebuch

- Nichts passiert .. also ihr nicht ..


... nur ein paar merkwürdige Dinge auf und an der Weide, die mir nicht  gefallen und wo sich was ändern muss.

Siehe Hufrehe-Blog:






LG
Renate

Tauwetter ...

... sowie ein paar ungute Beobachtungen im Schnee

Siehe  Geschichten-Blog:




LG
Renate

Aktuelle Demo der Grünen

- Es geht um Ackergifte -


Siehe Armuts-Blog:


LG
Renate

Eigentlich habe ich das kommen sehen ...

... es ging den Linken im Landtag S-H damals nicht anders


Einfach ist das sicher nicht für die AfD im Bundestag, weil sie das rote Tuch für alle anderen sind.

Trotzdem sollten sie versuchen, vernünftig zu reagieren und nicht so wie gerade passiert. Sowas führt zu gar nichts.

Siehe Armuts-Blog:


LG
Renate

Donnerstag, 18. Januar 2018

Der zweite Tag mit ganz viel nassem Neuschnee - Teil 4

... Abendessen an die Pferde verteilen und ab zum Kaufmann

Vom Frühstück waren nun nur noch paar Halme übrig.

Also ging es weiter mit Pferde zur Nacht versorgen.







Heulage hat mehr Kalorien als Heu.

Deshalb gibt es die immer nachmittags .. die Nächte sind momentan ja immer noch verdammt lang.

Na ja ... über die Wintersonnenwende sind wir immerhin nun schon fast einen Monat drüber .. das ist auch gut so, da werden die Tage dann langsam wieder länger.

Auf dem Rückweg sind wir dann noch bei Lidl rumgefahren, auch für Herrchen und Frauchen bissel was zum Essen holen.

Gegen Abend wurde es hier wie gesagt nicht windig und es hörte dann auch auf zu schneien .. aber es ist so warm draußen, dass die ganze viele weiße Pracht nun sofort wieder auftaut.

Und alles wird Wasser - heul. Dabei hatten wir hier doch wirklich schon genug Wasser.


So .. das war es von einem Tag mit viel zu viel viel zu nassem Neuschnee, und das nun schon den 2. Tag.

Nachti
Renate

Der zweite Tag mit ganz viel nassem Neuschnee - Teil 3 ..

... Spaziergang durch die patschnasse Feldmark

Die Tasche mit den Müslidosen und Wasserbehältern konnte schon mit ins Auto.

Und da laufen wir dann los.

Unsere Nachbarschafe mal etwas näher dran, weil wir da klar zuerst dran vorbeigekommen sind.

Und unten mal ein Blick über unsere Koppel aus einem anderen Blickwinkel als sonst.



Unsere Koppel von weiter weg.

Und unten ein Tümpel, wo man gut sieht, wie nass und eigentlich viel zu warm das heute alles war bei so viel Schnee, der nur gleich wieder wegtauen konnte.



Irgendwo unterwegs.

An den Fußspuren da, wo der Schnee dicker war, sieht man deutlich, wie nass der war, weil man gleich durchgetreten ist.



Da waren wir dann wieder auf dem Rückweg Richtung Pferde.

Und da waren wir oben an der Kührener Straße angekommen.

Der Weg, wo ich hier drin stehe, das ist übrigens der Vierbrooksredder.

So ist die Adresse unserer Koppel .. ne Hausnummer hat so ein Weidestück aber nicht, nur eine Nummer in einer Flurkarte.

Oben Blick zu den Hoppas .. und rechts wieder auf der Koppel angekommen.

Es geht gleich weiter mit Teil 4.

LG
Renate


Der zweite Tag mit ganz viel nassem Neuschnee - Teil 2 ..

... erstmal die Hoppis versorgen

Wir haben uns heute überlegt, bei dem Wetter nicht zweimal zu fahren, sondern die Pferde früh zu versorgen und dann einfach einen langen Spaziergang mit Boomer durch die Feldmark zu machen .. dann den Rest erledigen.

Unten sieht man, der Schnee war nicht bis in die Unterstände rein .. trotzdem war der Boden drin feucht, denn die Luft ist momentan so nass, da bleibt draußen wirklich nichts mehr wirklich trocken.

Die Hoppas waren da noch dabei, ihr Müsli zu essen.

Dann gab es erstmal das Frühstücksheu.

Auch wenn man zuweilen denkt, bei so einem Wetter würde man die Hoppas lieber mit ins Wohnzimmer nehmen .. es ist ein Trugschluss, das sagt jeder, der sich mit Pferden auskennt.

Und trotzdem waren die Pferde der Frau, die uns ständig stalked und Tierquäler nennt, heute wieder den ganzen Tag in ihren Boxen eingesperrt. Gewiehert haben sie nun die Tage erstmal nicht mehr, scheinen gefüttert worden zu sein.

Die Tiere hätten mal rumtoben draußen im Schnee sicher genossen ... alle Pferde tun das doch.

Ich verstehe nicht, wie man so sehr von sich auf seine Haustiere schließen kann, dass man nicht merkt, dass artgerecht bei einem Pferd eben was anderes ist als bei einem Menschen.

Frühstück schmeckt.



Und vor den grünen Flächen von den Unterständen sieht man auch gut, wie da die Schneeflocken nur so runtergekommen sind.



Der kleine Engel auf Blankas Grab.



Bissel Wasser musste trotzdem aufgefüllt werden, aber nicht sehr viel.



Die Wassermenge von 24 Stunden in meiner Schubkarre.

Und dann sind wir erstmal los, einen langen Spaziergang machen.

Nasse Füße waren dabei garantiert.

Aber wir sind ja nicht aus Zucker.

Bis gleich .. geht gleich weiter. LG Renate