Samstag, 19. Dezember 2015

Das ging nach hinten los

Pferde haben ihren eigenen Kopf

Hier ein tolles Video

Gleich fliegt das Stoffpony

LG Jürgen

Freitag, 18. Dezember 2015

Dezemberwetter und Stallbericht

Die ungewöhnlich warme Vorweihnachtszeit

 2015 ist der Dezember noch milder von dem Temperaturen her wie im letzten Jahr, aber nicht ganz so regnerisch wie 2014. Es gab bisher sogar sonnige Tage. Natürlich sind die Tage in diesem dunkelsten Monat im Jahr extrem kurz wie immer.

Ich habe an einem relativ sonnigen Tag mal Fotos vom Weg zum Stall und im Stall gemacht und im Pferde-Blog ein wenig erzählt, wie der Dezember bei uns in Bezug auf Pferde und Stall so lief.

Siehe Link unten.


LG Renate

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Geschenke, die fast nichts kosten

Ein Weihnachtsgeschenke-Tipp für Arme

Wenn Ihr kaum noch Geld habt, aber trotzdem gern zu Weihnachten was verschenken möchtet, habe ich einen Tipp für Euch.

Ich habe das genauer im Armuts-Blog aufgeschrieben. Good Luck, dass auch Ihr noch eine Kleinigkeit einkaufen könnt.


LG Renate

Drei Mahlzeiten mit Salatbeilagen

Salate sind ja gesund


Alltagsessen mit Salaten aus meinem Koch-Blog:




Guten Appetit
Renate

Google-Tipps für Weihnachtsrezepte

Sucht Ihr noch Back- oder Koch-Ideen für Weihnachten?

Viele von Euch sind ja gerade dabei, wie die Wilden Plätzchen zu backen und überlegen vielleicht auch gerade, was es denn für den lieben Besuch zu Weihnachten, Silvester oder Neujahr alles Leckeres zum Mittag, Abendessen, an Torten, Kuchen und mehr geben sollte.

Ich schreibe ja nun seit ewigen Zeiten übers Essen und möchte Euch heute keine Rezepte verraten ... darf ich auch gar nicht ... aber ich kann Euch mal ein paar Google-Tipps geben, unten welchen Stichworten Ihr noch schöne Ideen zum Backen und Kochen usw. findet .... wenn man so übers Essen schreibt, findet man nämlich den einen oder anderen Rezeptvorschlag schon toll.



Tipps zum Backen:


Frankfurter Bethmännchen
Mokka-Buttercremetorte
Witwenküsse
Baumkuchenspitzen
Braune Pfeffernüsse
Neujahrsröllchen
Silvestergebäck
Mandarinencreme (ebenso für Nachtisch-Ideen super)
Silvester-Muffins
Puddingplätzchen
Lebkuchen vom Blech
After-Eight-Plätzchen
Zitronenkekse
Erdbeerkuchen mit Quark

Tipps zum Kochen:


Königinpastete
Lachs in Blätterteig
Fränkischer Sauerbraten
Kassler im Brotteig
Putenfüllung
Rinderfilet im Ofen
Gänseklein
Nussschinken
Vegetarisches Fondue
Rotkohl klassisch
Indisches Lammcurry
Original ungarische Gulaschsuppe
Gebackener Karpfen
Karpfen blau
Aal gebraten

Weitere Tipps fürs Abendessen, Frühstück, Nachtisch und mehr:


Omas Heringssalat
Krabbencocktail klassisch
Mandarinencreme
Weihnachtliche Marmelade
Kinderbowle
Weihnachtsfrühstück

Ich hätte noch viel mehr, aber glaube, es reicht erstmal als Anregung und zum Suchen im Internet.

Viel Spaß bei der Weihnachtsbäckerei und beim Kochen.

LG Renate

 



Dienstag, 15. Dezember 2015

Rezept für fleischfressende Pflanzen

Mit zwei Sorten Wurst, aber auch viel Gemüse


Wie ich das gekocht habe, habe ich wie immer in unserem Koch-Blog genau beschrieben und stelle hier nur den Link rein.

Das Brot dazu war übrigens auch sehr lecker .. siehe unten.


LG Renate



Kein oder kaum Weihnachtsgeld für Arme

Das war früher mal ganz anders




Tja ... vor der Einführung von Hartz IV für alle Menschen, die volle oder ergänzende soziale Leistungen bekommen haben, gab es ja mal Weihnachtsgeld ... heute ist das abgeschafft worden ... selbst bei der Freibetragsregelung ist ein kleines Plus, das vom vielleicht noch erhaltenen Weihnachtsgeld übrig bleiben könnte, ja nicht mehr vorgesehen ... im Regelsatz ist ja nichtmal mehr ein Weihnachtsbaum oder eine Familienfeier zu Weihnachten vorgesehen.

Ein bisschen mehr über das Thema habe ich in unserem Armuts-Blog geschrieben.


LG Renate

Montag, 14. Dezember 2015

Unsere Kleinstadt im Weihnachtskleid

Ein paar Fotos der weihnachtlichen Preetzer Innenstadt - ein wenig Geplauder

Jürgen und Boomer abends auf dem Markplatz in Preetz, im Hintergrund der beleuchtete Weihnachtsbaum .. die Läden mit typischem Weihnachtsschmuck.

Ein paar mehr Fotos von dem Abend und bissel privates Geplauder über Weihnachtsstimmung und mehr dann in unserem privaten Geschichten-Blog:


LG Renate

Sonntag, 13. Dezember 2015

Einfaches Essen mit Thunfisch

Ab und zu Fisch soll ja immer dabei sein


So sah es aus.

Und so habe ich es gemacht:


Guten Appetit
Renate

Die ersten Flüchtlinge am Preetzer Fichtestation

Probleme wegen der Hunde führen zur Bezeichnung "Das Pack"


Tja .... hier bei uns auf der Ecke wohnen noch keine der "neuen Flüchtlinge", die eher aus der Ecke Afrika, den arabischn Regionen oder vom Balkan kommen. Jürgen und ich können deshalb auch nach wie vor nichts über selbst erlebte Erfahrungen diesbezüglich berichten.

Ich habe allerdings aus einer anderen Ecke, wo es noch echte Sozialwohnungen gibt, die zur Wankendorfer gehören, einen total unschönen Bericht über die dortigen Erfahrungen mit der ersten Flüchtlingegruppe bekommen. Ich war nicht dabei und ich weiß auch, dass diese Frau ein wenig schneller total emotional und wütend reagiert als ich selbst es tue. Andererseits ähneln sich wiederum durchaus ihre Erfahrungen mit einem Paar, das von uns aus rüber zum Fichtestation gezogen ist mit denen, die wir hier auch gemacht haben ... sie reagiert nur auch in dieser Beziehung schneller gereizt als wir das hier taten, was aber nicht heißt, dass sie wegen der Probleme dort mit diesem Paar nicht durchaus die Wahrheit sagt, denn die hatten wir hier ja auch in ähnlicher Weise.

Ich glaube allerdings nicht, dass ich, auch wenn ich gerade das gleiche mit einem der Flüchtlinge erlebt hätte, nun gleich alle zusammen als "Das Pack" bezeichnen und komplett bei jeder Flüchtlingsfamilie oder Flüchtlingsgruppe auf Abwehr oder Gegenwehr gebüstet wäre. Ich denke, Menschen sind individuell verschieden und das wird bei den Flüchtlingen, die nun zu Millionen nach Deutschland kommen, ganz genauso sein. Auch die können nett oder aber gar nicht nett sein genauso wie wir Deutschen.

Warum es genau geht:


Meine Facebook-Bekannte hat einen richtig kleinen Hund ... so Yorkie-Größe, aber ganz sicher kein gefährlicher Hund, vor dem man nun Angst haben müsste oder so .. und natürlich auch sehr zerbrechlich, wenn man dem Tier was tut.

Es gibt bisher zwei durch Flüchtlinge belegte Wohnung auf der Ecke, nicht direkt im gleichen Wohnblock meiner Bekannten, sondern in einem drumrum. Dort leben einmal zwei Brüder, von denen sie selbst sagt, die wären nett. Dann leben weiter oben im Haus noch andere Flüchtlinge, die ihr von Anfang an nicht geheuer waren, sagt sie. Einer davon hat gestern nach ihrem kleinen Hund getreten. Es ist nichts Schlimmes passiert, aber sie konnte dem Mann auch nicht ausweichen an der Stelle.

Ein Nachbar hat das gesehen, ist dazwischen. Soweit ich das richtig verstanden habe, führte das zu einer Schlägerei, weil der gleiche Flüchtling auch schon den Hund dieses Nachbarn getreten hat. So wie diese Nachbarin erzählt hat, hat der Nachbar dem Flüchtling nun bei dieser Schlägerei wegen ihres Hundes das Nasenbein gebrochen. Also üble Geschichte.

Des weiteren haben die gleichen Flüchtlinge wohl sehr viel Sperrmüll raus geschmissen, ohne den Sperrmüll ordnungsgemäß anzumelden und abholen zu lassen. Sie sagt, wenn das ein Deutscher tut, gibt es sofort Ärger. Die Nachbarn haben sich deshab schon bei der Stadtverwaltung beschwert, weil sie sagen, dass man bei Deutschen und Flüchtingen, die in der gleichen billigen Gegend zusammen wohnen müssen, ja wohl nicht mit zweierlei Maß messen könnte.

Beschwerden bei der Wankendorfer haben wohl nur ergeben, dass die nichts tun können. Sie sind selbst nicht glücklich über diese eine Flüchtlingsgruppe, die oben am Fichtestadion für so viel Unmut bei den anderen Mietern sorgt, aber die Stadt Preetz zwingt ihnen die Flüchtlinge auf, sobald eine Wohnung frei wird. Sie dürfen nicht mehr selbst entscheiden, wen sie dort einziehen lassen.

Tja ... ich kann das einerseits gut verstehen.

Ich glaube kaum, dass ich nicht genauso wütend würde, wenn jemand mit Füßen auf einen kleinen Hund eintritt, der soweit ich weiß ja nicht bissig oder schwerig ist.

An einen Wolf oder so kann den Mann so ein Mini-Kläffer sicher auch nicht erinnert haben. Außerdem war der kleine Hund an der Leine.

Wie die Treterei bei dem anderen Hund entstand, weiß ich nicht, habe nur heute früh, um das mal zu erzählen, wie die Integration der ersten Flüchtlinge hier bei uns anfängt, nochmal meine mails bei Facebook genau durchgelesen, die meine Bekannte mir schickte, ja total aufgebracht und unglaublich wütend, denn die Frau hängt natürlich an ihrem Hund, ist fast so alt wie ich, auch übergewichtig und nicht mehr so wehrhaft jungen Männern gegenüber. Ich kann mich also reindenken, wie man sich fühlen mag, wenn einem sowas beim Gassigehen passiert.

Ich weiß nun von einer Bekannten aus Bayern, dass die Kosovo-Albaner, die in ihrer Firma arbeiten, anfänglich große Angst vor ihren allerdings großen Hunden hatten. Bei denen kenne ich auch die Erklärung. Es gibt dort noch viele wilde und gefährliche Wölfe und um das Vieh vor denen zu schützen, entsprechend gefährliche und aggressive Hütehunde, die nicht ohne sind.

Ich weiß ja nun nicht, wo diese Menschen her kommen und was die für Erfahrungen mit Hunden gemacht haben, was sie überhaupt für eine Einstellung zu unseren heiß geliebten Haustieren haben, denn sie sind ja nicht von hier.

So integriert, dass sie eine Ahnung davon zu haben scheinen, dass man einen an der Leine gehaltenen Hund nicht treten darf, scheinen sie ja aber nicht zu sein.

Erste Probleme also .. und das keine kleinen.

Es wird sich auf dieser Ecke sicher darauf auswirken, dass die Menschen den nächsten Flüchtlingen gegenüber skeptisch und abwehrend sein werden .. der erste Eindruck jetzt ist leider kein guter.

Nicht schön .. und nicht rechtsradikal gemeint .. einfach die Weitergabe eines ersten Berichts über die ersten Flüchtlingserfahrungen in unserer Region.

Wie gesagt, sie hat auch gesagt, ein Brüderpaar in einer anderen Wohnung wäre nett .. redet aber generell nun in Bezug auf Flüchtlinge trotzdem wütend von "Das Pack".

Na ja .. wir werden erleben, wie es sich weiter entwickelt ... wir werden sicherlich bald überall in Preetz mehr Flüchtlinge als Nachbarn haben und ich hoffe, dass die meisten von ihren Nachbarn als umgänglich und nett bezeichnet werden.

Solche Dinge liegen sicherlich auch daran, dass keiner den Flüchtlingen beizubringen scheint, welche Einstellung die Menschen hier zu manchen Dingen haben .. dass zum Beispiel Hunde für die meisten Deutschen fast wie Kinder sind und sich eine Riesenwut breit macht .. auch zu recht finde ich .. wenn man diesen Tieren sinnloserweise was tut, die andere lieben.

LG Renate